Achtung: Auf Grund der Sommerferien ist das erste Training erst wieder am 9. August...

Hinweis

Die Saisonvorbereitung beginnt oder läuft mittlerweile allerorten. Zwei unserer Jugendlichen, nämlich Kilian Wagner und Nick Lebelt, haben sich für ihre Saisonvorbereitung etwas Besonderes ausgesucht.

Zum einen haben die beiden am vergangenen Wochenende an den 30. Kids Open in Düsseldorf teilgenommen.

Die Frage aus der Überschrift wollen wir zumindest für drei "Ehemalige" an dieser Stelle beantworten.

Beginnen wir doch mit dem Jüngsten aus diesem Trio, nämlich Gianluca Walther. Er spielt seit der Saison 2013/14 beim 1.FC Köln und ist damit der einzige aus diesem Trio, der in dieser Saison nicht für einen neuen Verein spielt.

Es ist wieder einmal geschafft - die nächste Ausgabe unseres TTC-Spiegel ist druckfertig. Damit sollte garantiert sein, dass alle Vereinsmitglieder noch vor dem ersten Spieltag Ende August ihr Heft erhalten.

Außerdem sind zwischenzeitlich auf der Homepage alle Mannschafts- seiten aktualisiert worden.

"Nemo", alias Peter Becker ist der nächste Neuzugang, der an dieser Stelle ein wenig vorgestellt wird.

Der 18jährige hat gerade sein Abitur gemacht und strebt jetzt ein Studium an der Universität zu Köln an. Aktuell steht allerdings noch nicht fest, ob er ein Wartejahr einlegen muss. Wenn ja, würde dies mit einem FSJ gefüllt.

Auf die Frage, warum er denn zu uns gewechselt sei, gab Peter folgende Antwort: "Mein bisheriger Verein (TTC Vernich) ist mehr oder weniger zusammengebrochen und kann somit meine spielerischen Ansprüche nicht mehr decken. Ich

Es wird demnächst einige neue Gesichter in unseren Mannschaften geben! Der erste, den wir hier kurz vorstellen, heißt Lutz Körner.

Der 22jährige studiert zur Zeit an der Deutschen Sporthochschule Köln und hat in der Vergangenheit ausschließlich beim BC Efferen gespielt. Dort hat er vor ca. neun Jahren mit dem Tischtennis begonnen.

Lutz über sich selbst: "Ich habe seit der Schülerzeit in den verschiedensten Mannschaften in Efferen gespielt, bis hin zur 1. Herren und es hat mir mit meinen Freunden und Mannschaftskollegen immer sehr viel Spaß gemacht.

Riesiger Erfolg für Nick Lebelt - beim Johann-Ittenbach-Gedächtnisturnier in Rheinbach triumphierte er in der Herren-Klasse (QTTR bis 1300 Punkte)!

Sieben Siege konnte er verbuchen. Kurioserweise tat er sich dort in der Gruppenphase wesentlich schwerer (13 Sätze für drei Siege) als in der K.O.-Runde.

Zusätzliche Informationen