Nach 3:6 Rückstand beim Tabellenvorletzten dreht unsere 1. Herren noch das Spiel...

Hinweis

Was für ein Samstag! Auf jeden Fall legten unsere Herrenmannschaften eine Siegesserie hin, die niemals zu erwarten war!

Bereits kurz nach 18 Uhr wurde die erste gute Nachricht getickert - 9:7 Sieg unserer 2. Herren in Mödrath! Ein ganz wichtiger Erfolg für unsere Jungs, der an einem äußerst dünnen seidenen Faden hing.

Sieben unserer Mannschaften werden am Samstag um Punkte spielen - dabei fallen die Tipps insgesamt doch deutlich negativ aus!

Im Nachwuchsbereich haben unsere 1. und 3. Schüler spielfrei, so dass nur noch drei Mannschaften nachmittags antreten. Dabei ist unsere 2. Schüler in Nippes beim noch verlustpunktfreien Tabellenführer krasser Außenseiter.

Zu Hause spielen unsere 1. Jungen das Lokalderby gegen den Brühler TV, während unsere 2. Jungen das Team aus Brauweiler empfängt.

Die Leistungen unserer Aktiven an diesem Wochenende haben zu deutlichen Plus- wie auch Negativausschlägen geführt.

Während vor allem die deutliche Niederlage der 4. Herren zum Teil deutliche Minuspunkte verursachte, waren andererseits natürlich überraschende Erfolge für viele Pluspunkte ursächlich.

Tolle Leistungen, wichtige Punkte, zufriedene Trainer und nur eine Enttäuschung - das war zusammengefasst der (Karnevals)Spieltag.

Das Titelbild hätten tatsächlich einige unserer Spieler verdient - die Wahl fiel hier auf Simon Volkmann und Nick Lebelt. Die beiden haben jeweils zwei Einzel und das gemeinsame Doppel zu dem so wichtigen und tollen 8:5 Heimsieg unserer 1. Schüler gegen Bergbuir beigetragen. Dass auch Erik Heck und Emil Vogt daran beteiligt waren, soll auf keinen Fall unterschlagen werden.

Nun hat die Mannschaft den Klassenerhalt (nur Platz 4 reicht sicher!) weiter in eigener Hand...

Bei der Bezirksmeisterschaft waren wir nur in den Klassen der Herren-A und Herren-B vertreten.

Das beste Ergebnis erreichte Julian Röttgen, der erst knapp im Halbfinale der Herren-A-Konkurrenz scheiterte. In diesem Wettbewerb waren übrigens mit Rafal Szyszka, Nils Röttgen, Sven Schaffer, Janosch Arendt und Florian Gürtler noch fünf unserer Spieler dabei - mit unterschiedlicher Bilanz.

Janosch hatte gleich beide Tage gebucht, denn er hatte sich auch für die Herren-B-Konkurrenz qualifiziert, die einen Tag früher ausgetragen wurde.

Am Tag der Sessionseröffnung werden gleich sieben unserer Mannschaften um Punkte spielen! Dabei haben wir in gleich fünf Spielen den Heimvorteil, während nur die 1. Jungen und 4. Herren auswärts antreten müssen.

Um was genau geht es für unsere Mannschaften beim Start in die zweite Hälfte der Hinrunde?

Zusätzliche Informationen