Es ist jetzt auch durch Rundschreiben amtlich! 4. Herren ist in die Kreisliga aufgestiegen...

Hinweis

An diesem Spieltag war richtig was los! Manchmal hatte man das Gefühl, den Überblick zu verlieren - daher hier der Versuch einer übersichtlichen Zusammenfassung:

Zwei sehr wichtige Spiele endeten mit einem Herzschlagfinale! Unsere 1. Schüler musste auf Erik Heck verzichten, war gegen Erftstadt jedoch ganz nahe an zumindest einem Punktgewinn.

Nach einem 2:6 Rückstand wurde Punkt für Punkt aufgeholt, doch am Ende reichte es nicht ganz. Der für Erik hochgerückte Liam Wiegele, zuvor schon sensationell zweimal erfolgreich, scheiterte letztlich knapp in der Verlängerung. Damit muss die Mannschaft möglicherweise nachsitzen! Bei einer weiteren Niederlage am kommenden Sonntag in Bergbuir, würde das Team nämlich auf den sechsten Platz der Abschlusstabelle zurückfallen - und nur Platz fünf reicht sicher für die Qualifikation in der kommenden Saison.

Glücklicher, auf jeden Fall erfolgreicher, endete das Wochenende für unsere 2. Herren. Schon am Samstag im Heimspiel gegen Holzbüttgen standen nur drei Stammspieler zur Verfügung - trotzdem verkaufte sich die Mannschaft beim 5:9 hervorragend. Und wären hier zwei Spiele nicht 13:15 im fünften Durchgang verloren worden... Das eigentliche Drama (mit Happy End) fand aber sonntags in Süchteln statt.

Beim Tabellenletzten war ein Sieg fest eingeplant - und mit den beiden Punkten sollte der Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf beruhigende fünf Punkte anwachsen. Und dann das! Wieder nur drei Stammspieler, dazu aber auch nur zwei "Ersatz"männer (so kann man Janosch Arendt und Florian Gürtler aber ja kaum noch bezeichnen) - und ein sechster Spieler fand sich trotz Rundruf einfach nicht!!!! Und dann kam noch der Doppelstart mit 0:3 dazu - die zwei kampflos verlorenen Einzel des fehlenden sechsten Mannes schon eingerechnet, stand es plötzlich 0:5. Wow!

Florian gewann im unteren Paarkreuz beide Spiele und kompensierte damit quasi den fehlenden sechsten Mann. Und weil sowohl im oberen wie auch im mittleren Paarkreuz ein 3:1 Vorteil (oben blieb Nils Röttgen ungeschlagen, in der Mitte gelang das Julian Grond) zu notieren war, ging unsere Mannschaft vor dem Abschlussdoppel mit 8:7 in Führung. Und hier siegten Nils/Janosch knapp nach fünf Sätzen... nochmal: Wow!

Einen Doppelspieltag absolvierte auch unsere 1. Herren. In der Hinrunde blieben unsere Jungs gegen Oberdrees und Niederkassel ohne Sieg, denn beide Spiele endeten 8:8. Diesmal konnten sich unsere Jungs aber durchsetzen!

Gegen Oberdrees gelang ein 9:4 Heimsieg, wobei Christian Wipper, Daniel Porten, Rafal Szyska und Jerome Sanders sogar ungeschlagen blieben. Die Freude wurde allerdings sehr getrübt dadurch, dass sich Julian Röttgen verletzte und sein zweites Einzel abschenken musste. Gleichzeitig war klar, dass er am Sonntag gegen Niederkassel nicht spielen kann! Da die Gäste aber gleich drei Ersatzspieler aufbieten mussten, reichte es trotz der von Julian abgeschenkten drei Zählern zu einem ungefährdeten 9:5 Heimsieg. Die optimale Ausbeute von 4:0 Punkten hält unsere Mannschaft punktgleich mit dem Tabellendritten Waldniel, nur zwei Punkte hinter dem Tabellenzweiten Jülich.

Bereits am Freitagabend galt es für unsere 3. Herren, mit einem Erfolg in Bonn-Duisdorf den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga zu verteidigen. Trotz eines Katastrophenstarts (die ersten beiden Doppel gingen gleichzeitig im fünften Durchgang verloren) gelang dies beim 9:5 Erfolg letztlich doch ziemlich deutlich. Nachdem Lars Bangemann und Marvin Enkirch das Dreierdoppel souverän nach Hause brachten, waren insbesondere die im Einzel ungeschlagenen Janosch Arendt, Florian Gürtler und Andreas Kockisch die Erfolgsgaranten. Lars und auch Hendrik Heck trugen sich schließlich auch noch in die Siegerliste ein. Damit läuft vieles oder fast alles auf den 25. März hinaus, denn dann sind unsere Jungs in Friesheim beim einzig verbliebenen Aufstiegskonkurrenten um den zweiten Platz zu Gast.

Ein weiteres Herzschlagfinale gab es beim Auftritt unserer 4. Herren in Sürth. Unser Schlussdoppel mit Andreas Kockisch/Jens Gräuling lag schnell mit 0:2 Sätzen hinten, konnte genauso schnell zum 2:2 ausgleichen - und gewann den Entscheidungsdurchgang hauchdünn mit 11:9. Damit hat unsere Mannschaft bereits vier Spieltage vor Schluss den zweiten Tabellenplatz sicher - und empfängt kommende Woche den Spitzenreiter...

Eine große Chance ließ unsere 1. Jungen liegen! Mit einem Erfolg oder Unentschieden bei Spinfactory Köln wäre ein Aufstieg in die Bezirksklasse um einiges wahrscheinlicher geworden. Doch ohne Luis Föllmer traten unsere Jungs nur zu dritt an - und verloren 2:8. Damit rutschten die Jungs zunächst auf den dritten Tabellenplatz zurück und müssen diesen Relegationsplatz in den verbleibenden Partien auch erst noch verteidigen.

Hauchdünn mit 4:6 unterlag unsere 2. Jungen bereits am Donnerstag in Pulheim. Leider gingen zu Beginn beide Doppel extrem knapp im fünften Durchgang verloren, so dass auch vier Einzelsiege von Emil Vogt (2), Stefan Trier und Koray Erdas nicht zum Unentschieden reichten. Vom Spiel am Samstag in Türnich-Brüggen liegen leider keinerlei Informationen vor...

Das Aufeinandertreffen unserer 2. Schüler und auch 3. Schüler mit dem Tabellenführer endete mit deutlichen Niederlagen. Unsere 2. Schüler war ohne den aufgerückten Liam Wiegele absolut chancenlos und musste die Überlegenheit der Gäste neidlos anerkennen. Etwas besser schnitt unsere 3. Schüler ab, denn es gab "nur" ein 2:8. Jasper von Widdern und Philipp Balzer gewannen jeweils ein Einzel.

Zusätzliche Informationen