Neuer Vereinsmeister bei den Herren ist Eike Schleert...

Hinweis

Zum überwiegenden Teil zeigten sich Spieler und Verantwortliche mit dem Abschneiden unserer Mannschaften überaus zufrieden!

Mit der sogar positiven Bilanz (fünf Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen) konnte überhaupt nicht gerechnet werden, ein beinahe dreistelliges Plus bei den TTR-Punkten ist die süße Belohnung!

Unsere Nachwuchsmannschaften haben mit guten Leistungen und Ergebnissen ihr Trainerteam rund um Nils Röttgen stolz gemacht. Unsere 1. Jungen gewann das Heimspiel gegen Efferen mit 7:3, wobei das ungeschlagene obere Paarkreuz mit Kilian Wagner und Nick Lebelt herausragte. Einziger Wermutstropfen ist die Tatsache, dass bei einer 7:1 Führung die letzten beiden Einzel verloren wurden und die Mannschaft so eben nicht das Maximum von vier Pluspunkten in der Tabelle auf die Habenseite bekommt. Das Spiel der 2. Jungen wurde kurzfristig verlegt.

Da unsere 1. und 2. Schülermannschaft in Langenich als klare Außenseiter galten, überraschen die knappen Niederlagen durchaus positiv. In der Bezirksliga ist Langenich in dieser Besetzung die klar stärkste Mannschaft (es sei denn, Erftstadt setzt seine stärksten Spieler noch ein), so dass die 4:8 Niederlage kein Anlass zur Trauer ist. Klar war, dass der 0:2 Doppelstart sehr früh schon die Weichen gestellt hat. Da halfen dann auch die Punktgewinne von Erik Heck (2) sowie Sophia Heck und Liam Wiegele nicht. Letztlich geht der Sieg für die Gastgeber absolut in Ordnung - und unsere Jungs/Mädels fuhren einigermaßen erhobenen Hauptes nach Hause. Exakt das Gleiche gilt für auch für unsere 2. Schüler - mit einem klitzekleinen Unterschied: die knappe 4:6 Niederlage war sogar vermeidbar! Bis zum 3:3 konnte sich keine der beiden Mannschaften einen Vorteil herausspielen, ehe unsere Jungs im oberen Paarkreuz "patzten". Am Ende reichten die Punkte von Lucas Mevissen, Luca Seul (2) sowie dem Doppel Jasper von Widdern/Max Michels leider nicht ganz, da drei von vier Fünfsatzspielen verloren wurden.

Zufriedenheit hatte auch bei den Herrenmannschaften die Oberhand. Dies galt jedoch nicht unbedingt nach dem Heimspielauftakt unserer 1. Herren in der NRW-Liga gegen Spinfactory Köln, denn hier wurde nach eigener 8:6 Führung der Sack nicht zugemacht und so ein Punkt eben nicht eingesammelt. Gegen die nicht in Bestbesetzung angetretenen Gäste aus Köln gerieten unsere Jungs allerdings von Beginn an mächtig unter Druck. Nach zwei verlorenen Doppeln konnten Daniel Porten/Lars Bauer mit einem unheimlich knappen Erfolg wenigstens das völlig Desaster abwenden und zunächst auf 1:2 verkürzen. Doch in der ersten Einzelrunde konnten auch wieder nur die beiden punkten, so dass es beim 3:6 alles andere als gut aussah. Als dann jedoch Julian Röttgen und Christian Wipper im oberen Paarkreuz doppelt punkteten, war wieder alles offen. Und unser herausragendes mittleres Paarkreuz mit Daniel und Lars brachte die Mannschaft sogar in Führung, die Rafal Szyszka mit seinem endlich ersten Einzelsieg sogar auf 8:6 ausbaute. Nun drehte sich aber alles erneut - so erscheint das Unentschieden letztlich gerecht. Zufrieden kann unsere Mannschaft damit allerdings nicht sein!  Noch weniger Zufriedenheit bei unserer 3. Herren, denn in Niederkassel schenkte die Mannschaft die Punkte kampflos her.

Eitel Sonnenschein dagegen u.a. bei unserer 2. Herren nach dem deutlichen 9:3 Heimsieg gegen Kreuzau, denn damit konnten zwei wichtige Punkte gebucht werden! Nach einer 2:1 Doppelführung konnte nur noch der gegnerische Spitzenspieler zweimal punkten - den Rest holten sich unsere Jungs/Mädels. Und wenn es läuft, dann läuft es manchmal wirklich: Florian Gürtler und Marcel Jerosch siegten jeweils sogar nach einem 0:2 Satzrückstand...

Einen wichtigen Erfolg schaffte auch unsere 4. Herren mit dem 9:5 bei der TTG Langenich III, gleichzeitig auch der erste doppelte Punktgewinn in dieser Saison. Neben zwei Doppelsiegen und dem alles überragenden oben Paarkreuz mit Andreas Kockisch und Patrick Engl punkteten noch Lars Bangemann, Sascha Stock und Michael Waldeck. Damit hat unsere Vierte mit nunmehr 3:5 Punkten den Anschluss an das Mittelfeld hergestellt.

Weiterhin von der Tabellenspitze grüßt unsere 5. Herren nach dem 8:3 Erfolg in - ja klar, in Langenich! Der vierte Vergleich zwischen beiden Vereinen an diesem Spieltag ging an uns, damit trennten sich die TTG und der TTC schiedlich friedlich 2:2. Die entscheidenden Vorteile hatte unsere Mannschaft dank der in den Einzeln unbesiegten Michael Waldeck, Norbert Wasem und Markus Fischenich.

Weitere Infos in Kürze auf den Seiten der Mannschaften...

Zusätzliche Informationen