Janosch Arendt ist nach deutlicher Revanche im Finale neuer Kreismeister der Herren-B...

Hinweis

Die neue Saison begann optimal, denn unsere 5. Herren eröffnete diese mit einem vor allem in der Höhe niemals erwarteten 8:0 Heimsieg gegen Mödrath III, einer der wohl stärksten Ligakonkurrenten.

Damit haben sich Nick Lebelt, Jens Gräuling, Sascha Stock und Christian Meyer (von links nach rechts) gleich an die Tabellenspitze gesetzt.

Am Samstag gab es für unsere Mannschaften dagegen keinen Grund zum Strahlen. Die drei deutlichen Niederlagen in der Oberliga, Verbandsliga und Landesliga kamen allerdings nicht überraschend.

In Brackwede war die Vorentscheidung schon sehr früh zu Ungunsten unserer 1. Herren gefallen, denn ein 0:3 nach den Doppeln (bei 2:9 ! Sätzen) ist schon äußerst frustrierend und in den allermeisten Fällen nicht mehr aufzuholen. So war es dann auch, obwohl sich unsere Jungs noch nach Kräften wehrten - zumal die Gastgeber ihre deutliche Favoritenrolle auch spielerisch bestätigten. Die schönen Einzelsiege von Christian Wipper, Daniel Porten und Rafal Szyszka ließen die Auswärtsniederlage dann doch noch einigermaßen erträglich ausfallen. 

Beim Ligafavoriten TTC Wickrath war die Außenseiterrolle für unsere 2. Herren vor dem Spiel noch eindeutiger. Daran änderte auch ein Doppelerfolg (Nils Röttgen/Julian Grond) nichts. Insbesondere im oberen Paarkreuz ließen die Gastgeber im weiteren Verlauf noch nicht einmal einen Satzgewinn zu. Während Julian Grond und Neuzugang Philipp Moonen knapp an einem Einzelsieg vorbei schrammten, gelang dies aber Janosch Arendt. Auch wenn sich die Jungs ein besseres Ergebnis zugetraut oder gewünscht hatten: diese 2:9 Auftaktniederlage ist okay.

Auch die Heimniederlage für unsere 3. Herren gegen das Spitzenteam aus Eitorf war natürlich erwartet, doch eine 0:9 Pleite hätte es nun nicht sein müssen! Ja, es fehlten die drei Spitzenkräfte (Jerome Sanders, Udo Walther, Janosch Arendt) und ja, alle haben trotzdem gefightet. Sehr schade, dass nicht ein einziges der drei knappen Fünfsatzspiele in der Anfangsphase gewonnen wurde (davon sogar mit nur zwei Bällen Differenz) - ein 0:9 hatten die Jungs nicht verdient.

Top, dass unsere 6. Herren dann den Spieltag am Sonntag aus unserer Sicht mit einem 8:3 Erfolg beendet hat. Nach dem sehr spannenden, aber ausgeglichenen Doppelauftakt machten letztlich die im Einzel unbesiegten Daniel Zöllner (3), Markus Fischenich und Lukas Zaum (je 2) den Unterschied. Den achten Zähler holten Markus und Burak Eray im Doppel.

Ausführlichere Spielberichte findet ihr auf den Seiten der einzelnen Mannschaften...

Zusätzliche Informationen