Hinweis

Mit einem 9:4 Heimsieg gegen Türnich-Brüggen hält die vierte Mannschaft den zweiten Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse.

In den Doppeln gelang es zum ersten Mal in der Rückrunde nicht eine Führung zu erspielen. Sascha/Christian und Michael/Marvin verloren ihre Spiele mit 1:3 bzw. 0:3. Auch Lars/Andreas lagen schnell mit 0:2 Sätzen zurück, konnten das Spiel aber noch im Entscheidungssatz drehen.
Im Anschluss konnten die beiden auch ihre Einzel im oberen Paarkreuz gewinnen. Andreas hatte hierbei gegen Markus Möseler keine Probleme und gewann klar in drei Sätzen. Lars Bangemann zeigte am Nachbartisch eine famose Leistung. Er bezwang den noch ungeschlagenen Bienieck knapp in fünf Sätzen.
In der Mitte konnte sich Sascha Stock in vier Sätzen gegen Sauer durchsetzen. Marvin Enkirch hatte hingegen ein umkämpftes Spiel gegen Daniel Möseler. Erst im fünften Satz konnte er den Sieg mit 11:9 eintüten. Michael Waldeck blieb auch im zwölften Spiel des unteren Paarkreuzes ungeschlagen und gewann mit 3:1 gegen Weyer. Auch wieder mit von der Partie war Christian Meyer. Trotz eines großen Trainingsrückstands zeigte er einige gute Schläge und kämpfte sich in den fünften Satz. Hier ging die Führung hin und her, leider mit dem besseren Ende für den Spieler Keul aus Brüggen. Mit einer 6:3 Führung ging man in die zweite Einzelrunde. Andreas unterlag zu Beginn mit 1:3 gegen Bienieck in einer spannenden Partie. Lars gewann auch sein zweites Einzel und avancierte zum einzigen ungeschlagenen Spieler des Abends. Die fälligen zwei Punkte sammelten Sascha und Marvin in ihren Einzelpartien. Mit einem 9:4 Gesamtsieg verbleibt man weiterhin auf dem zweiten Platz. Die nächste Partie findet am kommenden Wochenende gegen Langenich IV statt.

Gerade einmal 6500 Meter trennen die beiden Spiellokale der Mannschaft aus Immendorf und Brühl-Vochem. Daher war auch der ungewöhnliche Spieltermin (Montagabend) kein Problem für unsere Jungs.

Aufgrund einiger Ausfälle kam Luis Föllmer zu seinem dritten Einsatz in unserer 4. Herrenmannschaft. In den Doppeln konnten sich zunächst Tobi/Andi und Jens/Michael jeweils mit 3:0 Sätzen durchsetzen. Sascha und Luis hielten gegen das gegnerische Spitzendoppel sehr gut mit, verloren aber mit 1:3. Dies ist allerdings keine Schande, denn in der Doppelbilanz führen die Gegner Kohl/Walter mit 16:0 meilenweit.

Im oberen Paarkreuz kam es im Anschluss zu einer Punkteteilung. Sascha verlor gegen den aktuell zweitbesten Spieler der Einzelbilanz mit 1:3. Andreas gewann sein Spiel gegen Walter ebenfalls in vier Sätzen. In der Mitte konnten zwei Erfolge eingefahren werden. Tobi als auch Jens setzen sich jeweils in glatten drei Sätzen durch. Luis hatte in seinem Einzel leider wenig zu melden. Er verlor nach einer kopflosen Vorstellung gegen den Abwehrspezialisten Fohrn in drei Sätzen. Michael hingegen errang einen nie gefährdeten Dreisatz-Erfolg.
In der zweiten Einzelrunde durfte sich nun Andreas am Spitzenspieler der Gegner versuchen. Zunächst kam er mit der unkonventionellen Spielweise schlecht zurecht. In den darauffolgenden Sätzen fand er jedoch etwas besser in die Partie und konnte dies unter glücklicher Fügung einiger Fuchsbälle zu seinen Gunsten umdrehen. Er gewann letztendlich in vier Sätzen. Auch Sascha verhinderte seinen persönlichen Fehlstart in die Rückrunde und gewann in vier Sätzen gegen Walter. Den Schlusspunkt an diesem Abend setzte Tobi. Er gewann auch sein zweites Einzel mit 3:0 und verabschiedete sich damit erfolgreich in sein persönliches Abenteuer Sevilla.

Aufgrund des anstehenden Karnevals findet das nächste Spiel erst wieder am 17. Februar zu Hause gegen Türnich Brüggen statt. Hier wird die Mannschaft versuchen, weiter am Tabellenführer aus Pesch dran zu bleiben.

Es wurde das erwartete enge Spiel gegen freundliche Gäste aus Fliesteden, mit dem besseren Ende für unser Team. In den Doppeln konnten lediglich Marvin und Micha überzeugen indem sie gegen das Dreier Doppel glatt gewannen. Etwas unerwartet mussten Sascha/Andreas sich in fünf Sätzen geschlagen geben. Im vierten Satz konnten die zwei noch 6 Matchbälle abwehren, im fünften Satz erwischte es sie dann aber doch. Jens und Tobi fanden gegen das gegnerische Spitzendoppel in den entscheidenden Momenten nicht das richtige Mittel und mussten sich mit 1:3 geschlagen geben.
Andreas hatte in seinem ersten Einzel wenig Problem und wiederholte seinen 3:0 Erfolg gegen Tils aus der Hinrunde. Sascha musste dem starken Einser nach drei Sätzen zum Sieg gratulieren. In der Mitte gewann Jens nach einem waren Marathonmatch mit 11:9 im fünften Satz. Dabei hatte er schon mit 1:2 zurück gelegen biss sich aber trotz der Erkältung in der letzten Woche noch zu einem Sieg. Tobi erwischte hingegen einen miesen Abend. Nach gewonnenem ersten Satz verlor er noch in vier Sätzen. Im unteren Paarkreuz sollte hingegen nichts anbrennen. Hier gewannen sowohl Marvin als und Michael deutlich in drei Sätzen.
Im Spitzeneinzel war Andreas nach der Niederlage im Hinspiel doppelt motiviert. Er konnte sich dank einer konzentrierten Leistung mit 3:1 gegen Hockwin durchsetzen. Schlechter lief es leider für Sascha Stock, der trotz einer 2:1 Führung noch mit 2:3 gegen Tils unterlag. Auch Tobi verlor sein zweites Einzel gegen Jenak mit 1:3. Die fehlende Spielpraxis war im quasi anzumerken.
Doch auf die anderen Jungs war an diesem Abend verlass. Jens zeigte wieder eine gute Leistung und zwang seinen Gegner Baumann in vier Sätzen nieder. Marvin und Michael gewannen auch ihr zweites Einzel in drei Sätzen, so dass am Ende eine knapper 9:6 Erfolg heraussprang.
Mit diesem Sieg bleibt man bis auf einen Punkt an dem Tabellenführer aus Pesch dran. Weiter geht es für das Team schon am Montagabend um 19:30 Uhr in Immendorf.

Einen deutlichen 9:2 Erfolg gegen den Tabellenletzten aus Esch feierte unsere Mannschaft am letzten Spieltag der Hinrunde. In den Doppeln mussten sich doch etwas unerwartet Tobi und Jens mit 1:3 geschlagen geben. Marvin/Michael und Sascha/Luis konnten ihre Partien dagegen gewinnen. Auch in den Einzeln lief es sehr gut. Im oberen Paarkreuz konnten alle vier Spiele gewonnen werden. Dabei gaben Jens und Tobi lediglich einen Satz gegen die gegnerische Nummer 1 ab.

Im mittleren Paarkreuz sorgten Sascha und Marvin für zwei klare 3:0 Siege. Die einzige Niederlage im Einzel musste Luis Föllmer einstecken. Er führte zu Beginn bereits mit 2:0, ließ sich die Butter im Laufe des Spiels jedoch noch vom Brot nehmen. Michael Waldeck hingegen gestaltete sein Spiel souverän und gewann in vier Sätzen.

Mit einem 9:6 Auswärtserfolg in Mödrath hat die 4. Herrenmannschaft den 2. Tabellenplatz gefestigt. Gleich in den Doppeln zeichnete sich eine enge Partie ab. Marvin/Michael gewannen gegen das Zweierdoppel, Sascha und Norbert konnten das Dreierdoppel in Schach halten. Lediglich Tobi und Stefan mussten sich in fünf Sätzen dem gegnerischen Spitzendoppel geschlagen geben.

Großen Anteil am wichtigen Auswärtserfolg hatte im Anschluss unser vorderes Paarkreuz. Sascha und Tobi konnten alle vier Spiele für sich entscheiden, wobei Sascha in seinem ersten Spiel über die volle Distanz gehen musste.

Einen rabenschwarzen Tag erwischte hingegen das mittlere Paarkreuz, bestehend aus Marvin und Stefan. Mit 0:4 Spielen und 4:12 Sätzen fiel das Ergebnis relativ deutlich zu unseren Ungunsten aus.

Am Ende sicherte jedoch unser unteres Paarkreuz den knappen Erfolg. Michael konnte beide Spiele für sich entscheiden und Norbert steuerte einen Erfolg zum Gesamtergebnis bei. Auch hier sollte erwähnt werden, dass allein drei der vier Spiele über die volle Distanz von fünf Sätzen liefen.

Somit sind wir sehr froh den knappen Erfolg über die Ziellinie gerettet zu haben. Mit diesem Erfolg beträgt der Vorsprung auf die Verfolger bereits sieben Punkte. Der Rückstand auf Pesch II beträgt weiterhin einen Zähler.

Zusätzliche Informationen