Hinweis

Mit einem schnellen 8:0 in Efferen und 24:2 Sätzen für uns war der Abend nach knapp 60 Minuten schon vorbei.

In den Doppeln punkteten Stock/Waldeck sowie Lee/Fischenich. Die Einzel holten dann Stock 2 , Waldeck 2 , Lee 1 , Fischenich 1. Die einzigen Satzverluste waren bei Waldeck und Fischenich zu verzeichnen. Dennoch blieb die junge symphatische Truppe aus Efferen chancenlos.

Was für ein Freitagabend?!! Meisterschaft, Wiedersehen und Abschied zugleich.

Das Spiel ist durch den Abschied aus dem aktiven Bereich von Günter Eichler, der über 60 Jahre dem Verein angehört, zur Nebensache geworden. Eine kuriose Aufstellung war an diesem Abend sicher zu erwarten. So traten wir gegen die Gäste aus Geyen mit insgesamt 8 Spielern an.

In den Doppeln spielten Norbert Wasem und Günter Eichler (0:3) sowie Mario Colaianni und Bernd Rielinger in einem unfassbaren Fünf-Satz-Spiel, das dann am Ende verdient mit 21:19 für uns entschieden werden konnte. In den Einzeln punkteten Sascha Stock (2), Christian Meyer (3) und Michael Waldeck (2), nur Hannah konnte sich leider an diesem Abend nicht durbeißen und unterlag ihren beiden Gegnern. Nach dem Spiel ging es zur Stammkneipe "Zur Linde", hier wurde noch bis Mitternacht getrunken und gegessen.

Eigentlich stand die Mannschaft für das erste Rückrundenspiel fest, doch leider musste einer unserer Spieler kurzfristig Absagen. Dafür kam Nick Lebelt, einer unserer Jugenspieler, zu seinem ersten Einsatz in der 5. Herren. Es war ein richtiges Abenteuer für ihn, denn er befand sich auf dem Weg nach Bergheim zum Stützpunkttraining. Dann hieß es erst, ab nach Bergheim und anschließend nach Junkersdorf.

Die Aufstellung lautet dann wie folgt : Waldeck - Lebelt - Fischenich - Trier. Beide Doppel konnten wir für uns entscheiden und hatten somit eine gute Ausgangslage geschaffen. Michael Waldeck hat wie immer mit seiner Leistung überzeugt und alle drei Einzel gewinnen können. Nick Lebelt, dem wir für seinen Ehrgeiz sehr dankbar sind, konnte mit einem 1:1 aus beiden Spielen überzeugen. Hannah Trier musste sich leider mit einem 0:2 in beiden Spielen geschlagen geben, das zweite Spiel verlor sie knapp mit 2:3 Sätzen. Eine deutliche Leistungssteigerung war erkennbar. Markus Fischenich durfte ebenfalls wie Michael Waldeck drei Spiele absolvieren, er stand an diesem Spieltag positiv mit 2:1 Siegen.

Erneut konnten unsere Jungs einen 8:0 Heimsieg einfahren.  Der Gegner, diesmal Virtus Frechen aus dem unteren Bereich der Tabelle, war gegen die wohl stärkste Aufstellung unserer 5. Herren einfach chancenlos. In den Doppeln punkteten Stock/Waldeck sowie Wasem/Meyer. Alle vier Akteure (Stock 2, Waldeck 2, Wasem 1 und Meyer 1) konnten an diesem Spieltag ihre höhere Klasse unter Beweis stellen und klar mit 24:5 Sätzen das Spiel gewinnen. Trotz des deutlichen Ergebnisses konnten wir nach dem Spiel mit den Gästen einige Zeit bei netten Gesprächen und einem leckeren "Happen" verbringen.

Nachdem wir unser letztes Heimspiel gegen Bachem leider nicht gewinnen konnten und uns mit einem Remis noch gut geschlagen haben, hat es gegen den Tabellenführer einen klaren Sieg gegeben. Nachdem wir beide Doppel für uns entscheiden konnten, war uns klar, dass wir in Köln gute Chancen auf einen Sieg haben.

Norbert Wasem, der in seinem ersten Einzel 2:0 in Führung lag, konnte dieses dann doch nicht für sich entscheiden. Auch sein zweites Einzel verlor Norbert knapp mit 2:3..... es war ihm an diesem Spieltag trotz seiner starken Leistung offensichtlich nicht gegönnt. Michael Waldeck (auch genannt die "Bank") gewann seine Einzel wieder souverän. Lee, der kurzfristig für Heinz Peter Lichter einspringen musste, hat seine beiden Einzel gewinnen können und somit einen großen Teil zum doch recht hohen Sieg der Mannschaft beigesteuert. Auch Christian Meyer, der bei jedem Spiel dabei ist, hat eine super Leistung an den Tag gelegt und ebenfalls beide Einzel klar gemacht.

Nun sind wir Tabellenführer!

Zusätzliche Informationen