Sophia Heck erreichte den fünften Platz (4:3 Siege, 14:12 Sätze)...

Hinweis

Ein Plus von 45 TTR-Punkten in einem einzigen Meisterschaftsspiel hat es bestimmt schon gegeben, in der Redaktion hat es jedoch niemand in Erinnerung. Geschafft hat es jetzt die 13jährige Sophia Heck, die im Spiel der NRW-Liga Jungen gleich zwei Einzel gegen Gegner gewann, die um ca. 150 bzw. 200 Punkte höher dotiert waren.

Natürlich ist ein solcher Sprung in einem Meisterschaftsspiel nur im Jugendbereich möglich, da Erwachsene pro Einzelsieg maximal 16 TTR-Punkte gewinnen können. Doch diese eher theoretische Möglichkeit hat Sophia mit zwei grandiosen und kaum für möglich gehaltenen Einzelsiegen tatsächlich ausnutzen können! 

Foto: nrw-tischtennis.de (Jörg Fuhrmann)

Zum einen hat sie damit (natürlich) erneut einen neuen persönlichen Bestwert aufgestellt und könnte zum anderen bereits regulär in der Herren-Bezirksklasse gemeldet werden!

Dahinter verblassen ein wenig weitere echt tolle TTR-Erfolge an diesem Wochenende.

Beispielsweise Patrick Engl, der im Spiel unserer 3. Herren in der Bezirksliga ungeschlagen blieb und damit seinem Konto 21 TTR-Punkte hinzufügen konnte. Den dritten Platz in der Spieltagswertung belegt Kilian Wagner, der 19 Punkte hinzugewann und damit ebenfalls einen neuen Höchstwert erreichte.

Über ein Plus im zweistelligen Bereich dürfen sich darüber hinaus freuen:

Laurin Hamacher, Patrick Großkinsky, Hendrik Heck (PB) mit jeweils 17 Punkten, Simon Volkmann (13 + PB) sowie Jörg Maaßen (12).

Außerdem erwähnenswert: Matti Meseberg stellte gleich nach seinem allerersten Meisterschaftsspiel einen neuen persönlichen Bestwert auf.

Zusätzliche Informationen