Hinweis

Am Samstag, den 24. September, bestritt die Vierte bereits das dritte Saisonspiel.

Nachdem es am ersten Spieltag ein mehr oder weniger gerechtes Unentschieden gegeben hatte, verloren wir im zweiten Saisonspiel ohne den Hauch einer Chance. Nick konnte hier den Ehrenpunkt sichern.

Entsprechend motiviert starteten wir am Samstag gegen unseren Gegner aus Glesch/Paffendorf mit Waldeck, Wagner, Meyer und Lebelt. Der erste Sieg sollte unbedingt in diesem Heimspiel eingefahren werden. Als Unterstützer hatten wir Matthias Waldeck und Pablo Putzu mit dabei.

Die Partie begann ausgeglichen. Nach den Doppeln und den ersten Begegnungen im oberen Paarkreuz stand es 2:2. Nachdem das untere Paarkreuz beide Spiele gewinnen und auch Micha im Topduell die gegnerische Nr.1 mit 11:9 im Entscheidungssatz niederringen konnte, führten wir mit 5:2. Leider verloren in der Folge sowohl Kilian als auch Chris ihre Duelle. Chris lieferte dabei gegen die Nr. 3 aus Glesch eine desaströse Leistung ab.

Zum Glück gewann Nick auch sein zweites Einzel an diesem Abend und wir blieben mit 6:4 in Führung. Chris hatte sich nur kurz hingesetzt und schon ging es mit einigem Frust gegen den Topspieler aus Glesch. Trotz der mit Abstand besten Saisonleistung reichte es für Chris leider im Entscheidungssatz nicht ganz und es stand nur noch 6:5. Micha machte es noch mal richtig spannend. Mit Mühe setzte er sich im fünften Satz gegen die Nr. 3 aus Glesch durch. Parallel hatte Kilian keine Probleme und machte den Sack zum Glück im Eiltempo zu. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wäre das letzte Duell mit dem dann dritten Sieg des Gleschers Dresen verloren gegangen. Nicht zuletzt Nick war mehr als froh, dieses Duell nicht mehr antreten zu müssen.

Tagesziel geschafft. Mit nun 3:3 Punkten stehen wir aktuell auf dem fünften Tabellenplatz, was schon einmal deutlich besser aussieht. Chris muss sich sicher noch steigern und das "Coronaloch" hinter sich lassen. Das letzte Spiel lässt aber hoffen. Nick behielt mit zwei klaren Siegen eine weiße Weste, aber auch Micha und Kilian spielten sehr ordentlich bis gut. Wir freuen uns auf die nächsten Herausforderungen. Vielen Dank an unsere Zuschauer ;-)

Unsere 4. Herren startet erneut in der 1. Kreisklasse - in einer Liga, in der (auf dem Papier) große gefühlte Unterschiede bestehen...

Beginnen wir jedoch zunächst mit der Prognose, wie die Tabelle am Ende der Saison aussehen wird innocent

Ausschlaggebend hierfür waren ausschließlich die QTTR-Werte der jeweils von 1-4 aufgestellten Spieler, so dass die Teams wie folgt einzuschätzen sind:

  1. TTC GW Brauweiler II
  2. 1.FC Köln VI
  3. TTC/SG Türnich-Brüggen
  4. BC Viktoria Glesch/Paffendorf III
  5. TTF GW Elsdorf II
  6. TTC BW Brühl-Vochem IV
  7. TTC Lövenich II
  8. TTC Sindorf II
  9. TSV Immendorf
  10. TTC RW Esch
  11. DJK Hürth V

Diese Tabelle spiegelt vermutlich/sicherlich nicht den wahren Endstand ab - insbesondere deswegen, weil die einzelnen Mannschaften ja sicherlich nicht immer in Bestbesetzung antreten (können). Warum aber gibt es große (gefühlte) Unterschiede?

Ganz einfach: von Platz 1 (6622 TTR-Punkte) bis Platz 11 (5359 TTR-Punkte) bestehen offensichtlich große Leistungsunterschiede, die aber erst einmal auf den Tisch gebracht werden müssen...

Die Auf-/Abstiegsregelung hat der Kreis Köln-Erft noch nicht veröffentlicht. Es wird an dieser Stelle nachberichtet...

Anfang September beginnt die neue Saison. Dann findet Ihr hier wieder die Spielberichte unserer 4. Mannschaft.

Die Spielberichte der vergangenen Saison findet Ihr im Archiv: 4. Herren 2021/2022

Zusätzliche Informationen