Hinweis

Bereits am vergangenen Samstag traten wir mit Sascha Nick JP und Chris in Nippes an.

Gestern versuchten wir es mit Micha, Nick, Chris und Jens. Sascha konnte leider krankheitsbedingt nicht mitwirken. Gute Besserung auch von hier noch einmal. Leider sprang aus beiden Begegnungen nur ein Punkt heraus.

Während das Spiel gegen Nippes lange Zeit nach einem gerechten Unentschieden aussah, haben wir dies am Ende unglücklich 5:7 verloren. Dabei hätte es aber gut und gerne auch 7:5 für uns heißen können. Leider hatte die gegnerische Nr. 3 einen Sahnetag erwischt und gab insgesamt nur einen Satz ab. Unsere Leistung war eher mittelprächtig. Nick spielte an diesem Abend das beste Tischtennis, konnte sich aber leider nicht gegen die Nr. 2 durchsetzen. 

Wir konzentrierten uns nach kurzem Schütteln aber bereits auf das nächste Spitzenspiel gegen die TPS Köln am gestrigen Tag. Der schmerzhafte Ausfall von Sascha motivierte dabei zusätzlich. Auch TPS musste an diesem Abend auf ihre Nr.2 verzichten.

Die Begegnung begann nahezu perfekt. Nach dem ersten Vergleich stand es 3:1. Micha und Chris gewannen souverän, während Nick leider nach einem Traumstart im ersten Satz (11:2) am Ende doch nach vier Sätzen gratulieren musste. Jens kämpfte sich in einem unangenehmen Spiel nach 0:2 und 1:5 im fünften Satz zu einem 16:14 Sieg. Der zweite Durchgang verlief weiter nach Plan. Micha ließ seinem Gegner keine Chance und drehte auf 4:1. Nick verlor in einer engen Partie im Fünften deutlich zu 4. Chris ging in seinem Spiel ebenfalls über die volle Distanz und kämpfte sich wie auch zuvor Jens nach 0:2 zum Sieg. Es stand 5:1 und wir waren uns der noch fehlenden zwei Punkte vielleicht schon zu sicher. Jens verlor noch seine zweite Partie gegen die Nr. 4 bevor es mit einem 5:3 Vorsprung in die letzte "Runde" ging.

Chris begann diese gegen die Nr.1 aus Köln. nach 0:1; 2:1 verlor er knapp und unnötig den letzten Satz zu 9. Micha verlor parallel bereits vorzeitig überraschend deutlich 0:3. Somit hatten wir die Partie aus der Hand gegeben. Nick und Jens gingen an die Tische. Nick verlor hier überraschend zu deutlich mit 0:3 gegen die Nr.4 aus Köln, sodass Jens am Ende sogar gegen eine Niederlage kämpfte. Diese wäre aus dem Spielverlauf heraus geradezu lächerlich gewesen. Schnell war aber klar, dass dies nicht eintreffen würde. Micha stellte fest, dass Jens dieses Spiel auch Nachts um halb 4 mit einigen Kölsch intus gewinnen würde. Jens gewann dann auch zügig und deutlich mit 3:0.

Wir sind natürlich aufgrund der Spielverläufe nicht zufrieden mit der Ausbeute. Leistungstechnisch war das Spiel gegen TPS besser. Auch wenn Nick dies mit seinem 0:3 an diesem Abend sicher nicht unterschreiben würde. Man muss allerdings auch feststellen, dass niemand vor der Saison gedacht hätte, dass wir an der Tabellenspitze auch nur irgendeine Rolle übernehmen könnten. Da TPS ein Spiel mehr auf dem Konto hat sehen wir uns virtuell auf dem zweiten Platz mit einem Punkt Rückstand auf Nippes. Es ist also noch alles offen. In den kommenden Spielen können wir dann vielleicht auch auf Tobi zurückgreifen, welcher Mitte Oktober wieder mit Überschall einfliegt.

Zusätzliche Informationen