Hinweis

Die beiden Montagsspiele endeten völlig unterschiedlich, aber unter dem Strich haben die Serien gehalten.

Beginnen wir mit unserer 4. Herren, die die Hinrunde mit einem 8:6 Erfolg beim TSV Immendorf abschließen konnte. Mit dem mittlerweile achten Spiel in Folge ohne Niederlage kletterte das Team auf einen phantastischen zweiten Tabellenplatz.

Das Umklappen der Zähltafel auf 11:9 war noch nicht erfolgt, die Faust und der Jubelschrei jedoch schon - es war eine der Szenen am Samstagabend.

Am Ende hat es für unsere 5. Herren (nur zu dritt angetreten) gegen Nippes erneut nicht zu einem Punktgewinn gereicht, doch die Jungs haben wirklich alles gegeben und sich teilweise auch belohnt.

Eigentlich ist dieses Wochenende ein ganz normaler, nämlich der vorletzte Spieltag der Hinrunde und damit auch dieses Jahres. Doch nur zwei unserer Mannschaften sind im Einsatz - dies dafür aber gleich zweimal innerhalb von 48 Stunden.

Damit kommt es zunächst einmal am Samstagabend zu einem Heimspiel-Doppelpack.

Willem im Sande und Frida Gehlen haben am vergangenen Spieltag mit ihrer 2:0 Einzelbilanz in den Spielen unserer 1./2. Schüler reichlich TTR-Punkte hinzugewonnen.

Willem sammelte sage und schreibe 41 Punkte ein und stellt damit einen neuen persönlichen Bestwert auf. Bei Frida gilt das Gleiche, auch wenn es "nur" 26 Punkte sind.

An diesem Spieltag war mal wieder so einiges dabei: tolle Erfolge, viel Spannung und Dramatik, aber leider auch Niederlagen. Doch alles schön der Reihe nach.

Unsere Schülermannschaften haben sich hervorragend geschlagen. In Lövenich gab es einen 6:4 Erfolg unserer 2. Schüler in einem Duell zweier reiner Mädchenteams.