Verrücktes Spiel - 37 (!) gewonnene Sätze reichen 4. Herren nicht zum Sieg...

Hinweis

Der letzte Hinrundenspieltag brachte noch einmal reichlich Veränderungen bei den TTR-Punkten, die für die Mannschaftsaufstellungen in der ab Januar beginnenden Rückrunde wichtig sind.

Das größte Plus (34 Punkte) erspielte sich Kilian Wagner, der sich im Spiel unserer 1. Jungen zwar acht Minuspunkte einfing, aber einen Tag zuvor in der Herrenmannschaft für Pingsdorf-Badorf 42 Pluspunkte durch drei glatte Siege gegen höher eingestufte Spieler verbuchen durfte.

Zwei hauchdünne Fünfsatzsiege gelangen Peter Becker im Spiel unserer 3. Herren, so dass er sich über ein sattes Plus von 28 Punkten freuen darf. Nicht zuletzt deshalb schaffte die Mannschaft damit auch den ersten Auswärtspunkt in der laufenden Saison, was ganz sicher auch wieder neuen Schwung und Motivation in das gesamte Team bringen wird.

Auf dem dritten Platz der Spieltagswertung landete Liam Wiegele, der seine 22 Pluspunkte durch eine blitzsaubere 3:0 Bilanz bei den Herren in der 3. Kreisklasse erspielte. Genau wie Kilian hat er zum einen die Spielberechtigung bei den Herren für einen anderen Verein (hier: 1.TTC Köln) und zum anderen ebenfalls einen neuen persönlichen Bestwert aufgestellt.

Darüber hinaus gelang sieben weiteren Spielern ein zweistelliges Plus:

Philipp Moonen (16), Christian Pawlak (13), Daniel Porten (12), Christian Wipper, Michael Waldeck, Nick Lebelt (jeweils 11) und Lars Bangemann (10).

Zusätzliche Informationen