Verrücktes Spiel - 37 (!) gewonnene Sätze reichen 4. Herren nicht zum Sieg...

Hinweis

Es ist auch in diesem Jahr wieder so: am Wochenende der Westdeutschen Schülermeisterschaft werden nämlich keine Meisterschaftsspiele im Jugendbereich angesetzt.

Im westfälischen Büren spielen die besten 48 Mädchen und 48 Jungen um die Titel eines Westdeutschen Meisters. Mit von der Partie ist übrigens auch Sophia Heck.

Drei Mannschaften waren letzte Woche gefordert - und blieben ungeschlagen!

Dabei erspielten die eingesetzten Akteure ein beinahe dreistelliges Plus. Nur drei Spieler sammelten Minuspunkte, diese werden aber natürlich nicht erwähnt. Das größte Plus sammelte Luca Seul, der auch gleich einen Bestwert erreichte.

An diesem Wochenende war für unsere Herrenmannschaften wegen der Westdeutschen Meisterschaft kein Spiel angesetzt. So waren nur unsere 1. Jungen und auch 3. Jungen in Punktspielen gefordert.

Die Jungs (und ein Mädel) machten richtig Spaß - nicht zuletzt auf Grund der deutlichen Erfolge, und das als Aufsteiger!

Am Dienstagabend trennten sich unsere 4. Herren und die Gäste vom 1.TTC Köln II in der Bezirksklasse mit einem 8:8 Unentschieden nach verrücktem Spielverlauf.

Was passiert am Wochenende? Zum einen stehen zwei Spiele auf dem Programm, außerdem findet die Westdeutsche Meisterschaft der Damen und Herren in Waltrop statt.

Als Basiswert wurde der QTTR-Wert nach der Hinrunde genommen, verglichen wurde dieser schließlich mit dem aktuellen TTR-Wert nach dem ersten Spieltag der Rückrunde.

Hier sticht sofort der riesige Sprung von Shaki Kanwal ins Auge, der mit einem Plus von gleich 53 (!) Punkten hervorragend aus den Startlöchern gekommen ist.

Alle drei Jungenmannschaften haben gewonnen und so die Gesamtbilanz deutlich verbessert - denn bei den Herren blieb wie befürchtet/erwartet nur unsere Fünfte siegreich.

Rundum tollen und sehenswerten Sport bot das Oberligaspiel unserer 1. Herren gegen die Gäste aus Brackwede - trotz der knappen 6:9 Niederlage.

Zusätzliche Informationen