Hinweis

Unverhofft hat die zweite Mannschaft in ihrer zweiten Partie der noch jungen Verbandsliga-Saison zwei Punte gegen die starken Gastgeber aus Langenfeld eingefahren.
Von Vorteil war sicherlich, dass die Mannschaft aus Langenfeld kurzfristig einige Ausfälle verkraften musste und daher nur drei gemeldete Spieler einsetzen konnte. Durch die starke Ersatzstellung aus der Landesliga und großem Kampfgeist der Mannschaft, wurde es am Ende eine Partie auf des Messers Schneide.

In den Doppeln konnten sich lediglich Marcel/Shaki durchsetzen. Nils/Adrian verloren wie leider schon oft in fünf spannenden Sätzen gegen Forelle/Lindenhofen und das neue Dreierdoppel Tun/Andreas musste sich in vier Sätzen gegen eine gute Angriff-/Abwehr-Konstellation geschlagen geben.

Im oberen Paarkreuz gab es an dem Abend leider nur einen Erfolg auf Seiten des TTC. Marcel konnte sich in drei Sätzen gegen Lindenhofen durchsetzen und verlor 0:3 gegen Forelle. Tun zeigte gute Ansätze und war gegen Lindenhofen nah an einem Satzgewinn, jedoch musste er beide Spiele mit 0:3 abgeben.

In der Mitte konnten sowohl Nils als auch Adrian mit gegen Strothmann gewinnen, mussten sich aber beide in zwei spannenden Spielen gegen einen starken Burchardt geschlagen geben. Dies war im Vorfeld sicherlich nicht zu erwarten, so dass beide durchaus unzufrieden mit ihrer Performance waren.

Im unteren Paarkreuz konnte der TTC letztendlich den Grundstein für den Gesamtsieg legen. Shaki und Andreas gewannen deutlich gegen den Ersatzmann Gunia. Gegen Manzius entwickelten sich zwei aufregende Spiele mit tollen Ballwechseln auf beiden Seiten. Hier hatten Shaki (in fünf Sätzen) und Andreas (in vier) das bessere Ende auf ihrer Seite.

So ging es mit einer 8:7 Führung ins Schlussdoppel. Hier gelang es Marcel und Shaki eine schnelle 2:0 Führung zu erspielen. Diese wurde aber prompt wieder ausgeglichen. Ein Timeout bei 8:9 im fünften Satz sollte letztlich die Wende bringen. Danach gelangen drei Punkte in Folge, so dass der knappe 9:7 Erfolg feststand.

Mann des Abends sicherlich Shaki Kanwal mit 4 Siegen.

In der Verbandsliga scheint für unsere 2. Herren (fast) alles möglich.

Zieht man für eine Prognose die QTTR-Werte der jeweils von 1-6 aufgestellten Spieler zu Rate, wird es ganz sicher auch eine spannende Saison. Danach sind die Teams wie folgt einzuschätzen:

  1. 1.FC Köln IV
  2. TTC indeland Jülich III
  3. SuS Borussia Brand
  4. TTG Langenfeld
  5. DJK spinfactory Köln
  6. Borussia Düsseldorf IV
  7. TTC BW Brühl-Vochem II
  8. TuS Porselen
  9. 1.TTC Köln
  10. SSV Germania Wuppertal
  11. TTC BW Grevenbroich II

Tabellenplatz 6 ist notwendig, um den Klassenerhalt auf direktem Weg zu schaffen! Mit Platz 7 beginnen die Relegationsplätze, die beiden Tabellenletzten steigen direkt ab.

Diese Tabelle spiegelt vermutlich nicht den wahren Endstand ab - insbesondere deswegen, weil die einzelnen Mannschaften ja sicherlich nicht immer in Bestbesetzung antreten (können). Im Übrigen liegen die Teams auf den Plätzen 3 bis 11 gar nicht soooo weit auseinander...

Anfang September beginnt die neue Saison. Dann findet Ihr hier wieder die Spielberichte unserer 2. Mannschaft.

Die Spielberichte der vergangenen Saison findet Ihr im Archiv: 2. Herren 2021/2022

Zusätzliche Informationen