Hinweis

Sonntagmorgens ging es für die dritte Mannschaft nach Elsdorf zum Auswärtsspiel. Nach der knappen Niederlage gegen Nippes sollte diesmal der erste Sieg herausspringen.

Ein guter Start gelang wieder über unsere Doppel. Sowohl Kai und Andreas als Einserdoppel, als auch Lutz und Marvin als Dreierdoppel konnten sich durchsetzen. Thomas und Patrick hingegen verloren gegen das Spitzendoppel der Gegner.
In der ersten Einzelrunde gelang Patrick gleich zum Auftakt ein überraschender Sieg gegen den Spitzenspieler Krome. Auch Andreas konnte sich nach einer durchwachsenen Leistung mit 3:1 Sätzen durchsetzen und den Vorsprung auf 4:1 ausbauen. In der Mitte gab es eine Punkteteilung. Thomas bezwang seinen Gegenspieler, der mit einem Anti agierte knapp in fünf Sätzen. Kai hingegen fand nicht zu seinem Spiel und musste sich nach drei schnellen Sätzen geschlagen geben. Der neue Spielstand also 5:2 für den TTC. Im unteren Paarkreuz konnte dieser Vorsprung noch einmal ausgebaut werden. Marvin zeigte eine tolle Leistung und bezwang den Fünfer Tiberi und drei Sätzen. Auch Lutz zeigte eine ansehnliche Performance, benötigte aber einen Satz mehr um den siebten Punkt für den TTC einzufahren.

In der zweiten Einzelrunde gab es im vorderen Paarkreuz eine Punkteteilung. Andreas blieb weiter hinter den Erwartungen zurück und verlor rasch in drei Sätzen. Patrick rundete seinen Sahnetag mit einem 3:0 gegen Glebe ab. Zwischenstand 8:3. Elsdorf gelang in der Mitte noch einmal etwas Spannung in die Partie zu bringen. Sowohl Kai als auch Thomas mussten nach drei klaren Sätzen dem Gegner gratulieren, so dass der Vorsprung auf 8:5 schmolz. So eröffnete sich für Lutz die Chance den zweiten Einzelsieg einzufahren. Dies gelang ihm nach verlorenem ersten Satz, so dass der erste Saisonsieg eingetütet wurde.

Mit nun 3:7 Spielen hat die Mannschaft bereits 5 von 8 Partien bestritten und befindet sich wenig aussagekräftig in der Mitte der Tabelle (andere Teams haben erst 1-2 Spiele hinter sich). Das nächste Spiel findet nach den Herbstferien am 30. Oktober gegen Junkersdorf statt. Danach ist eine lange Pause, bis die Partien gegen Geyen (28.11) und Mödrath II (4.12) die Hinserie abrunden. Bis dahin heißt es weiter trainieren und noch den ein oder anderen Punkt für den Klassenerhalt einfahren.

Nach der kampflosen Niederlage gegen Pulheim wollten wir uns im Spiel gegen Nippes wieder rehabilitieren. Mit der Aufstellung Andi, Jörg, Patrick, Thomas, Lutz und Marvin gingen wir an den Start.

Schon zu Beginn des Spiels gab es ein seltenes Bild: Man kam mit 2:1 Spielen aus den Doppeln heraus. Sowohl Jörg und Patrick als Einserdoppel, als auch Lutz und Marvin als Dreierdoppel konnten ihre Spiele gewinnen. Andi und Thomas führten allerdings auch schon mit 2:1 Sätzen und 9:3, bzw. 10:6, konnten aber die 4 Matchbälle nicht verwerten und mussten am Ende gratulieren.

Andi hatte in seinem ersten Einzel mit seinem Trainingsrückstand zu kämpfen und kam nicht richtig ins Spiel, sodass er hier nach einem engen Spiel und großen Kampf leider doch mit 2:3 verlor. Jörg bestätigte hingegen seine herausragende Form der letzten Wochen und holte nach einem 0:2 Rückstand noch auf und drehte das Spiel zu seinen Gunsten. Die nächsten 4 Spiele gingen dann aber allesamt an Nippes: Patrick und Thomas hatten beide mit 2:3 das Nachsehen; Lutz kam mit dem Spiel seines Gegners überhaupt nicht zurecht und verlor mit 0:3 und Marvin musste sich leider nach einem ansehnlichen Spiel mit 1:3 geschlagen geben.

Andi musste in seinem zweiten Einzel wieder zittern, denn er gab einen 2:0 Vorsprung aus der Hand, konnte sich im fünften Satz aber durchsetzen. Jörg konnte wieder punkten und auch Patrick hatte seinen Gegner gut im Griff, sodass es nun 6:6 stand. Thomas kämpfte sich nach einem 0:2 wieder zurück ins Spiel, musste aber wie Patrick vorher auch, seinem Gegner am Ende gratulieren. Lutz führte schnell mit 2:0 gegen seinen Gegner, konnte diese Form aber nicht beibehalten und durfte am Ende leider auch knapp als Verlierer vom Tisch gehen. Gegen die starke Nummer 6 der Gegner führte Marvin lange ein Spiel auf Augenhöhe, konnte sich aber am Ende nicht durchsetzen und verlor mit 3:1.

Am Ende steht damit ein 6:9 für uns zu Buche. Es war definitiv mehr drin, Schade! Nun heißt es am Sonntag in Elsdorf Vollgas zu geben, damit wir unseren ersten Sieg verbuchen können!

Nach der herben Niederlage beim vermeintlichen Ligaprimus, dem 1. FC Köln, stand für die dritte Mannschaft nun das erste Heimspiel der Saison gegen den TTC Sindorf an. Hier war die Prämisse ganz klar: Es mussten Punkte her! 

Ohne Janosch, der an dem Tag seinen Geburtstag feierte (Herzlichen Glückwunsch nochmal an dieser Stelle!), aber dafür ersatzgestärkt mit Marvin Hünnebeck aus der Vierten, gingen wir an den Start.

Das Spiel begann allerdings genauso wie vor zwei Wochen in Köln. Die Doppel gingen alle verloren, sodass wir mit einem 0:3 in die Einzel gestartet sind.

Hier holte das obere Paarkreuz mit Andi und Jörg doch recht deutlich die ersten beiden Spiele auf unsere Seite. Hierbei ist festzuhalten, dass Jörg gegen einen Gegner mit etwa 100 Punkten mehr auf seinem Konto gewonnen hat. Sehr gute Leistung!

Im mittleren Paarkreuz kam es zu einer Punkteteilung. Patrick musste seinem äußerst aggressiv und gleichzeitig unfassbar sicherem Gegner schnell gratulieren, während Kai sich das Leben teilweise selber schwermachte, aber am Ende den Punkt doch holte.

Das untere Paarkreuz musste ebenfalls eine Punkteteilung hinnehmen. Thomas war heute etwas von der Rolle und musste nach vier Sätzen seinem Gegner gratulieren. Unser Ersatzmann Marvin hat sich, ähnlich wie Kai, das Leben selber schwergemacht, konnte aber am Ende den Sieg einfahren.

Zur Halbzeit stand es somit 4:5.

Andi legte in seinem zweiten Einzel los wie die Feuerwehr und führte schnell 2:0 in Sätzen. Der dritte Satz lief ähnlich schnell, es stand 7:0 für Andi und alles sah einem Sieg aus. Was dann passierte, weiß Andi vermutlich selber nicht, aber es wurde nochmal spannend und es ging in den fünften Satz, welchen Andi dann knapp verlor. Schade! Jörgs herausragende Form zeigte sich auch in seinem zweiten Einzel, welches er für sich entscheiden konnte.

Patrick machte seine Auftaktniederlage wieder wett und gewann mit 3:1. Kai hatte mit seinem Gegner dieselben Probleme wie Patrick vorher und durfte diesem gratulieren.

Die letzten beiden Einzel wurden dann nochmal spannend, bei einem Gesamtspielstand von 6:7 aus unserer Sicht. Thomas fing sich während seines zweiten Einzels und konnte einen 0:2 Rückstand noch aufholen. Marvin kämpfte sich auch in fünf Sätzen gegen seinen Gegner durch, sodass wir zum Schlussdoppel die erste Gesamtführung des Abends verbuchen konnten.

Das Schlussdoppel musste dann auch nochmal über fünf Sätze gespielt werden, wo sich die Gäste aus Sindorf am Ende aber verdient durchsetzten und somit das 8:8 besiegelten.

Ein durchweg faires Spiel mit äußerst netten Gegner und mit unglaublichen 70 gespielten Sätzen ging dann nach etwas über drei Stunden Spielzeit zu Ende. Bei kühlen Getränken wurde der Abend dann besiegelt.

Die Saison 2021/22 hat endlich - nach sage und schreibe 47 Wochen coronabedingter TT-Pause - nun auch für die 3. Mannschaft begonnen.

Belegte man vor dem Saisonabbruch in der Saison 2020/21 (Bonner Gruppe) noch einen hervorragenden 3. Platz, wird Platz 6 in der neuen Saison 2021/22 (Kölner Gruppe) als sicherer Klassenerhalt angestrebt.

Die Abstiegsregelung besagt, dass die Tabellensiebten der Bezirksliga (Staffel 1-4) in einer Runde „Jeder gegen Jeden“ um einen freien Platz sowie die Anwartschaften 1 - 3 auf freie Plätze in der Bezirksliga ausspielen. Unsere Staffel besteht nur aus 9 Mannschaften!!!

Es war sehr gut, dass das erste Auswärtsspiel schon beim Klassenprimus 1. FC Köln ausgetragen wurde, die in allen Positionen bestens besetzt sind. Die Kölner traten aber ersatzverstärkt an. Mit dem 1. FC Köln ist jedoch immer zu rechnen, befinden sich viele gute Spieler in ihren Reihen.

Es wurde wieder Doppel gespielt. Unser Einser-Doppel Janosch & Andi befand sich in ersten beiden Sätzen gegen Imgrund / Gerheim im Dornröschenschlaf, ehe die noch rechtzeitig im 3. Satz aufwachten, den 3. und 4. für sich entschieden, aber leider im 5. nach Verlängerung den Gegner gratulieren mussten. Wirklich schade, gerade nach so einer Leistungssteigerung bzw. Aufwachmodus.  Das Zweier-Doppel Patrick & Neuzugang und Ersatzmann Vincent zeigten gegen Pfeifer / Sharbati eine ansprechnede Leistung, auch wenn das Spiel mit 1:3 verloren ging. Das Dreier-Doppel mit Olaf & Thomas, auch wenn das Spiel 0:3 gegen Hecken / Balthes wegging, waren die Sätze sehr, sehr eng.

Danach folgten die Einzel. 5 Spiele hintereinander gingen mit 0:3 flöten. Daran merkte man wirklich, es fehlen noch einige Trainingseinheiten. Dann folgte das Spiel von Thomas, der da begann, wo er in der letzten Saion in der BL aufhörte und das Spiel gegen Balthes mit 3:1 für sich entschied. Das letzte Spiel an diesem Abend verlor unsere Nr. 1 Janosch gegen Pfeifer leider mit 0:3.

1:9 und 6:28 Sätzen verwies uns die Kölner ganz klar in die Schranken. Die Höhe der Niederlage ging vollkommen in Ordnung. Die Punkte müssen gegen andere Mannschaften geholt werden und beginnt dann heim am 18.09. gegen Sindorf.

Bis dahin heißt es: Training, Training, nochmals Training.

Die Abstiegsregelung in der Bezirksliga fordert Platz 6 zum sicheren Klassenerhalt. Zieht man für eine Prognose die TTR-Werte der jeweils von 1-6 aufgestellten Spieler zu Rate, sind die Teams wie folgt einzuschätzen:

  1. 1.FC Köln V
  2. FC Junkersdorf
  3. TTC Mödrath II
  4. Pulheimer SC
  5. TFG Nippes
  6. TTC BW Brühl-Vochem III
  7. TTF GW Elsdorf
  8. TTC Sindorf
  9. TTC BR Geyen

Natürlich ist das nur eine Spielerei bzw. ein grober Anhaltspunkt, denn dazu müssten ja immer die von 1-6 gemeldeten Spieler wirklich antreten und dann auch noch genau die Leistung gemäß TTR bringen.

Am Ende muss/sollte unsere Mannschaft aber mindestens drei Mannschaften hinter sich lassen. Die TTR-Prognose kommt also einer Punktlandung gleich...

Zusätzliche Informationen