Hinweis

In der Hinrunde gab es mit der Bestbesetzung - unter anderem mit Udo, Jerome, Janosch - gegen die fast gleich aufgestellte Mannschaft aus Köln eine 5:9-Niederlage.

Diesmal traten wir mit Jörg, Andy, Flo, Kai, Thomas, Lutz an.

Mit einer erneut starken Doppelleistung konnte eine 2:1-Führung ausgebaut werden. Andy/Flo (3:0 gegen Haynold/Bredehöft) und Thomas/Lutz (3:1 gegen Nyguyen/Siam) zeigten eine bravouröse Leistung, aber auch Jörg/Kai konnten in den ersten drei Sätzen dem Einserdoppel Gottschalk/Frei Paroli bieten.

In den Einzeln lief es leider nicht so gut. Nur Lutz gewann gegen die Nr. 6 Bredehöft und Jörg konnte gegen die Nr. 1 Gottschalk Paroli bieten, war ganz, ganz nah dran, zog leider mit 10:12 im 5. Satz den Kürzeren. Schade! Wie Gottschalk die Rückhand einfach mal so lässig reinknallt ist schon cool anzusehen, was auch sein Matchwinner gegen Jörg war. Das muss man doch mal loben.

Eine Leistungssteigerung ist von Nöten, will man sich in den letzten Spielen noch sehr gut verkaufen und paar Pünktchen eintüten.

Letzten Samstag holte die dritte Mannschaft unter besonderen Umständen einen Punkt gegen den Tabellenzweiten TTC Lövenich. Lövenich trat stark ersatzgeschwächt an und schenkte zudem die Spiele des Zweiers ab.

Im Doppel konnten sich Florian und Peter als Einserdoppel durchsetzten. Ebenso setzen sich Lutz und Lars im Dreierdoppel durch. Das Zweierdoppel mit Kai und Jörg ging erdenklich knapp im fünften Satz verloren.

Im oberen Paarkreuz setze sich der Einser von Lövenich zunächst gegen Florian mit 3:2 Sätzen und anschließend gegen Jörg mit 3:0 Sätzen durch. Dennoch spielte das obere Paarkreuz ausgeglichen auf Grund der abgeschenkten Spiele des Zweiers.

In der Mitte holte die Mannschaft ebenfalls ein 2:2, wobei hier nur Kai in zwei starken Spielen punkten konnte und das Schwächeln von Peter somit sehr gut kompensierte.

Nun galt es unten gegen die Ersatzmänner zu Punkten und sich nach vorne abzusetzen, jedoch spielte auch nur unten einer unserer Jungs stark. Lutz konnte beide Spiele gewinnen und somit die knappe Führung bewahren, da Lars sich leider in beiden Spielen geschlagen geben musste.

Nach vielen knappen und spannenden Spielen hieß es dann nach 3 Stunden ab ins Schlussdoppel, den Sieg klarmachen. Jedoch spielte das Doppel Eins der Lövenicher sehr stark gegen unsere Jungs und konnte somit noch das Unentschieden retten. Am Ende des Abends stellte man sich nur die Frage, ob man gegen den Tabellenzweiten einen Punkt gewonnen oder vielleicht sogar verloren hat.

Zum ersten Spiel der Rückrunde reisten Andi, Kai, Peter, Thomas und Lutz verstärkt durch unseren Jugendspieler Nick ins entfernte Eitorf. Als Tabellenletzter zu Gast beim Tabellenführer rechneten sich die Jungs nicht viel aus und gingen locker ins Spiel.

In den Doppeln konnten Lutz und Nick lange sehr gut mithalten. Im fünften Satz ging dann allerdings die Puste etwas aus, so dass sie sich geschlagen geben mussten. Die anderen beiden Doppel gingen vergleichsweise schnell weg.

Die Einzel starteten: Kai fand mit zunehmender Spieldauer immer weniger Mittel gegen die sehr guten Aufschläge seines Gegners und Andi fand keine Kostanz in seinem Spiel. Zwei schnelle Niederlagen.

Thomas konnte sich einen Satz sichern, das Aufschlagspiel seines Gegners sorgte letzten Endes allerdings für die Niederlage. Ein spannendes Spiel lieferte dagegen Peter. Mit ein wenig mehr Mut, wäre sicher mehr drin gewesen als die Fünf-Satz-Niederlage. Aufgrund der Vorzeichen des Spiels, nahm er es am Ende gelassen.

Im unteren Paarkreuz zeigte Nick eine ordentliche Leistung. Dass der Gegner in einigen Momenten einfach noch abgezockter agierte, sorgte für die Niederlage. Auf der Leistung kann er aber aufbauen! Lutz war der letzte in der Box und kämpfte vor allem mit sich selbst und den vergebenen Chancen.

Am Ende saßen unsere Jungs mit einer Fahrzeit von ca. 2:15h länger im Auto, als sie in der Box standen. Der guten Stimmung innerhalb des Teams tat es aber keinen Abbruch.

Mit Janosch, Andi, Peter, Thomas, Lutz und Lars reisten wir am frühen Sonntagabend zur TTG aus Sankt Augustin. Die Ausgangslage war relativ deutlich. Die Gäste lagen im oberen tabellendrittel und wir am Tabellenende. Dennoch wollten wir alles geben und versuchen das Spiel so eng wie möglich zu gestalten.

Nach gewonnenem erstem Satz mussten sich Andi und Lutz leider nach 4 Sätzen geschlagen geben. Janosch und Lars kamen in den ersten beiden Sätzen nicht mit der Taktik des Gegners klar. Im dritten Satz fanden sie dann eine Lösung, konnten diese aber nicht in einen Sieg umwandeln. Peter und Thomas erspielten sich eine komfortable 2:0 Führung. Leider verloren sie in den darauffolgenden Sätzen etwas die Konzentration. Im Entscheidungssatz konnten sie sich dann wieder durchsetzen und konnten so den ersten Punkt für uns sichern.

Leider verloren wir in den Einzeln komplett den Faden. Janosch, Andi und Thomas fanden nie wirklich in ihr Spiel und so enteilte uns der Gegner auf 4 Punkte. Peters Spiel war geprägt von einem ständigen Hin und Her, wo sich keiner so wirklich absetzen konnte. Leider musste sich Peter knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben. Lars brachte sich leider durch viele kleiner Fehler selbst aus dem Spiel und verlor in 3 Sätzen. Lediglich Lutz schaffte es heute seine Leistung abzurufen und zumindest einen Punkt aus der ersten Einzelrunde zu retten. Er besiegte seinen Gegner knapp in 5 Sätzen. Danach war es aber auch schon wieder vorbei mit der Freude. Janosch und Andi verloren beide relativ klar in 3 Sätzen und damit war die Niederlage besiegelt.

Am letzten Spieltag geht es zum TTC aus Köln. Hier wollen wir versuchen es besser zu machen und wieder alles zu geben um vielleicht doch nochmal ein paar Punkte mit nach Brühl zu nehmen.

Am Samstagabend startete für unsere dritte Mannschaft der Doppelspieltag mit der Begegnung gegen Niederkassels zweite Mannschaft.

Wir mussten leider auf Janosch und Andi in der Mannschaftsaufstellung verzichten, welche durch Kai und Sascha vertreten wurden. Damit stellte sich wieder einmal die Frage der Doppelkonstellationen. Während Udo und Kai sich vergebens gegen das junge gegnerische Zweierdoppel versuchten konnten Peter und Thomas zumindest den ersten Satz für sich entscheiden ehe auch Ihnen das Spiel, gegen das Einserdoppel, aus der Hand glitt. Lutz und Sascha bestritten wie auch schon gegen Bad Honnef das Dreierdoppel und konnten an die gute Leistung direkt anknüpfen. Auch der zwischenzeitliche 1:1 Satzausgleich konnte die Beiden nicht beirren. Die beiden Sätze zum 3:1 Erfolg spielten sie beherzt und mutig inklusive dem einen oder anderen guten Ballwechsel.

Mit einem zufriedenstellenden 1:2 Spielstand ging es nun in die Einzelpartien. Hier wartete für Uns leider direkt ein weiterer Rückschlag, da Udo seine Matches aufgrund einer wiederauftretenden Fußverletzung kampflos abgeben musste. Somit rückte der Gedanke Niederkassel Paroli zu bieten noch weiter in Ferne. An Peter und Thomas lag es nun wenigstens noch persönliche Erfolge mitzunehmen. Für Peter war die gegnerische Nummer Eins dann doch zu stark und auch Thomas gelang es nicht nach dem 1:1 Satzausgleich Anschluss an A. Stahl zu halten.    (Spielstand 1:5)

Die nächsten beiden Spiele sollten dann jedoch wieder einen spannenderen Verlauf nehmen. Lutz musste hierbei gegen Niederkassels jüngsten Spieler ran. In einem guten Spiel geriet Lutz mit 1:2 Sätzen in Rückstand bevor er sich wieder zurück kämpfte und mit einem guten 4. Satz in den Entscheidungsdurchgang spielte. –

Kai bestätigte derweil seine gute Form und gewann souverän die ersten beiden Sätze gegen S. Stahl. Ein 3:0 Sieg auf unserer Seite hätte natürlich gutgetan, aber auch dieses Spiel drehte sich und so fand sich Kai ebenfalls kurze Zeit später im fünften Satz wieder. – Die Beiden spannendsten Spiele des Abends endeten schlussendlich leider ohne Erfolg einer unserer Spieler – Eine teilweise gute Leistung, jedoch ohne die nötige Konstanz und das Quäntchen Glück am Ende.    (Spielstand 1:7)

So blieb Sascha nur noch der Schlusspunkt und damit ein nett gesagt, lehrreiches aber unterhaltsames 0:3 Spiel gegen den deutlich stärker eingestuften und sehr sicher auftretenden Fünfer, Spill. Udo musste in Folge auch sein zweites Einzel kampflos abgeben.

1:9 Endstand

Danke an unsere Ersatzspieler Kai und Sascha!

Insgesamt war es ein faires und unterhaltsames Spiel in dem unsere Erwartungen von vornherein niedrig waren jedoch leider auch nicht übertroffen wurden… Wir hoffen dies im Rückspiel ändern zu können und gratulieren der TTG Niederkassel 2 zu dem Erfolg.

Zusätzliche Informationen