Hinweis


Stadtfest 725 JahreMit einer äußerst gelungenen Geburtstagsparty feierte die Stadt Brühl das Jubiläum - und der TTC war dabei!

Beim Stadtfest anlässlich des 725. Stadtjubiläums waren u.a. auch Brühler Vereine aktiv. So haben zwei Spieler aus unserer Jugendabteilung, Jonas Knöfel und Michael Waldeck, ein wenig Tischtennis vor zahlreichen Zuschauern demonstriert. Das Ganze wurde souverän von Norbert Wasem moderiert.

Ehrung SSV 2010Einige Vereine sowie Einzelsportler aus Brühl wurden für herausragende Erfolge im Sportjahr 2009 geehrt.

Daniel Ball (Vorsitzender des Stadtsport- verbandes Brühl) und Wolfgang Poschmann (stellvertretender Bürgermeister) führten durch die Sportlerehrung im Max-Ernst- Museum.

Dort gab es auch viel Beifall für den TTC Vochem, der gleich mit fünf Mannschaften in höhere Ligen aufsteigen konnte!

An diese sensationelle Saison erinnert man sich doch gerne zurück...

 

Tom Heiße - 2010 05 01_DM Jugend mit Franziska HollaFür Tom Heiße lief es bei der Deutschen Jugendmeisterschaft am vergangenen Wochenende in Blaustein (bei Ulm) nicht nach Wunsch.

Im Mixed mit Franziska Holla (SV Walbeck) verlor er trotz zweier Matchbälle in der ersten Hauptrunde, so dass es leider nicht zum Aufeinandertreffen mit dem an Nr. 1 gesetzten Duo Sabine Winter/Patrick Franziska kam.

Auch im Doppel an der Seite von Carsten Franken (TTV Rees-Groin) kam auf Grund einer 0:3 Niederlage das Aus schon in der ersten Hauptrunde. Dagegen begann der Einzelwettbewerb besser, denn der 3:1 Sieg gegen David Walenzyk (Hessen) eröffnete alle Möglichkeiten.

Leider geriet Tom im zweiten Einzel gegen Marius Zaus (Bayern) schnell mit 0:2 Sätzen ins Hintertreffen. Zwar gelang ihm prompt der Satzausgleich, doch den entscheidenden Satz verlor Tom mit 7:11. So war ein Erfolg im letzten Einzel gegen den gesetzten Vu Tran Le (Thüringen) unbedingt notwendig. Dies gelang nicht - die deutliche 0:3 Niederlage war natürlich kein zufriedenstellender Abschluss...

 

Ehrung Willi Servaes (2)Am Sonntag wurde unserem Ehrenvorsitzenden Willi Servaes (zweiter von rechts) ein “großer Bahnhof” bereitet. Willi wurde zusammen mit seiner Frau Lilo von unserem Vorsitzenden sowie dem Bürgermeister Michael Kreuzberg zum Frühschoppen im Gasthaus Zur Linde abgeholt.

Dort wurde er zu seiner großen Überraschung von zahlreichen Vereinsfreunden bereits voller Vorfreude erwartet.

Der aktuelle Vorstand des TTC, “seine” 4. Herrenmannschaft, der Arbeitskreis aus Anlass der Deutschen Pokalmeisterschaft, Stadtratsmitglied Hans-Theo Klug und der Tambourverein “Klingendes Spiel” waren zu einem ausgiebigen Frühschoppen aus Anlass seines 60jährigen Vereinsjubiläums zur Stelle!

Heinz-Peter Lichter erinnerte an seine nicht genug zu würdigenden Verdienste um den Verein. Seit 1960 ist er aktiv im Vereinsvorstand tätig: Zunächst 13 Jahre als Sportwart, anschließend für 2 Jahre als stellvertretender Vorsitzender. Von 1975 an lenkte er die Geschicke des Vereins, ehe Willi nach über 25 Jahren (!) das Amt an Heinz-Peter Lichter übergab. Seit 2001 ist Willi Servaes als Ehrenvorsitzender nach wie vor im Vorstand tätig.

Dies war übrigens auch ein geeigneter Rahmen, um Werner Pogorzelski (erster von links) für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft zu bedanken.

 

Tom Heiße - 2009 11 07 Top 48 - RückschlagHeute beginnt für Tom das Unternehmen “Deutsche Jugendmeisterschaft” in Blaustein (bei Ulm).

Das Teilnehmerfeld bei den Jungen wird von Patrick Franziska (Hessen) angeführt, der als übermächtig gilt. “Mein Ziel ist es zunächst einmal so gut wie möglich zu spielen und mich für die K.O.-Runde zu qualifizieren”, sagt Tom.

Die Voraussetzungen könnten jedenfalls nicht schlechter sein, denn der riesige und unerwartete Erfolg am letzten Wochenende sollte stimulierend wirken.

Mit Vu Tran Le (demnächst 2. Bundesliga bei Borussia Dortmund) hat er schon einmal einen extrem starken Gruppenkopf erhalten. Um den notwendigen zweiten Platz in der Gruppe zu erreichen, müssen dann wohl Siege gegen David Walenzyk (Hessen) und Marius Zaus (Bayern) her - das scheint auf dem Papier machbar...

Im Doppel wartet bei einem Erstrundenerfolg mit Carsten Franken (Rees-Groin) ein Match gegen die im Einzel und Doppel topgesetzten Franziska/Schmidl. Das Gleiche gilt im Mixed mit Franziska Holla (Walbeck), denn in der zweiten Runde warten Winter/Franziska.